Überblick über mein Beratungsangebot:

Systemische (Kurzzeit-)Beratung

Einzelberatung

Wie im Coaching geht es darum, individuelle Lösungen zu finden, die eine Verbessung der Lebenssituation herbeiführen. Dem systemischen Gedanken folgend wird dabei das Umfeld der Person einbezogen, ohne dass weitere Personen anwesend sein müssen. Somit können Verstrickungen und ungünstige Verbindungen erkannt und gelöst werden. Es werden Entwicklungsprozesse angeregt, die zwischen den Sitzungen fortgeführt werden. Die systemische Beratung zielt konsequent auf die Eigenverantwortung und die Ermächtigung zur Selbsthilfe der Klienten ab.

Paarberatung

Paare finden Unterstützung, um in ihrer Bindung wieder zu mehr Harmonie, Freude und Zusammenhalt zu finden.

Familienberatung

Die systemische Beratung bezieht das gesamte familiäre Umfeld ein. Die Familie hat die Möglichkeit, ihre Probleme zu benennen, gemeinsame Lösungen zu entwickeln und in Angriff zu nehmen.

Es finden Sitzungen mit der ganzen Familie statt, teils wird außerdem auf Elternebene gearbeitet und eventuell auch parallel mit den Kindern.

Ziel ist es immer, das Miteinander in der Famile wieder freudvoller und harmonischer zu gestalten und allen Mitlgliedern zu mehr Zufriedenheit zu verhelfen.

Die Möglichkeit zusätzlich, je nach Anliegen oder Klientenwunsch als gemischtes Team (männlich/weiblich) für die Beratung zur Verfügung zu stehen hat sich in der Praxis insbesondere für Paar- und Familienberatungen als sehr hilfreich erwiesen. Für weitere Infos rufen sie mich gern an oder schreiben sie mir eine E-Mail. Bei Angabe der Telefonnummer rufe ich gern zurück, um das passende Setting anbieten zu können.

Es wird von mir in der Regel eine effektive Kurzzeittherapie, bestehend aus 1 bis 4 Sitzungen angestrebt, in der nachhaltige Lösungen für alle Beteiligten gefunden werden. Mit diesem Wissen wird in der Regel das Umdenken und neue Verhalten im Alltag und in Problemsituationen Schritt für Schritt verbessert.

Coaching

Coaching bietet eine wirkungsvolle Alternative zu den klassischen Beratungs- und Therapieverfahren.

Spürbare Vorteile sind zum Beispiel der relativ geringe Zeitaufwand, die klare Zielorientierung und die Blickrichtung weg vom Defizit und stattdessen hin auf die Fähigkeiten und Stärken des Menschen. In der Regel finden die Sitzungen im Abstand von zwei bis sechs Wochen statt.

Coaching kann Menschen vom Schüler bis zum Manager in vielen Lebenslagen unterstützen:

  • Schulprobleme
  • Prüfungsangst
  • Selbst- und Zeitmanagement
  • Erziehungsfragen
  • Familiäre Krisen
  • Berufliche oder schulische Neuorientierung
  • Krisen wie Trennungen, Verluste, Krankheit oder Arbeitslosigkeit

Hinter jedem Problem verbergen sich Fähigkeiten, die der Mensch nutzen kann, um neue Ziele zu erreichen. Im Coaching geht es darum, diese Fähigkeiten zu entdecken, weiterzuentwickeln und zieldienlich anzuwenden.

Lern- und Prüfungscoaching

zielorientiert, erfolgreich, kurzzeitig

für

  • Schüler aller Klassenstufen
  • Studierende
  • Erwachsene

Ziele des Lerncoachings:

  • die Fähigkeit, Ziele zu nutzen
  • Stimulation Ihres kreativen Denkflusses (und damit weg von Denkblockaden und Blackout)
  • optimale Organisation und Strukturierung Ihrer Lernprozesse
  • Festlegung Ihrer persönlichen Ziele
  • stetiges Erreichen Ihrer eigenen Ziele
  • Steigerung Ihrer Motivation und Lernfreude
  • Bewältigung von Prüfungsängsten
  • Stressreduktion
  • Erfolgserlebnisse

Was passiert in einem Lerncoaching? (Methoden)

Am Anfang eines Coachings steht die Frage nach dem Ziel: „Wo genau soll’s hingehen?“ Anschließend geht es darum, die dem Lernenden eigenen Kompetenzen herauszufinden, die er/sie auf dem Weg zum Ziel nutzen kann.

Eine Coachingstunde besteht aus verschiedenen Gesprächs- und Übungsphasen, dauert 45 bis 60 Minuten und findet in Abständen von ein bis vier Wochen statt. Zwischen den Stunden experimentiert der Lernende mit dem neuentdeckten Lösungsweg, freut sich über Erfolge und verzichtet auf alles, was nicht wirkt.

Das Lerncoaching ist beendet, wenn der Lernende seine Ziele erreicht und die Kompetenz (zurück)erlangt hat, eigenständig weiterzuarbeiten.

Mentaltraining

Im Mentaltraining werden Techniken der Selbstinstruktion erlernt, um die Zugänge zu den eigenen, unbewussten Fähigkeiten und Ressourcen zu finden.

  • Abbau von Ängsten und Blockaden
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Optimierung der Lern- und Gedächtnisleistung
  • Entdeckung und Weiterentwicklung von Talenten in der Schule, im Beruf und Privatleben
  • Steigerung von Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit
  • Erhöhung von Konzentration und Motivation
  • Fokussierung auf die persönlichen Ziele

Elternberatung

Hilfe für Eltern, die Sorgen um Ihre Kinder haben. Auch hier werden wir kompetent Lösungsideen gemeinsam erarbeiten. In diesem Aufgabenfeld biete ich  die Beratung auf Wunsch im Team mit der Kinder- und Jugendpsychologin Lina Suhodolskinè an.

____________________________________________________

Über mich:

ich bin zum systemischer Berater SG (Systemische Gesellschaft) ausgebildet und befinde mich zur Zeit im Psychologiestudium.

Meine Beratungstätigkeit begann ca. 2013 Jahren in Zusammenarbeit mit meiner Ehefrau,  Dr. Susanne Steinert, die mich mit ihrer Kompetenz und ihrem Einfühlungsvermögen in die praktische Seite der systemischen Therapie einführte. Ich kann mir bis heute keine bessere Ausbilderin vorstellen. Parallel absolvierte ich die Beraterausbildung nach den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG) um meine Kompetenzen zu erweitern und zu festigen. Seit der Zertifizierung im Jahr 2016 arbeite ich in der eigenen lerntherapeutischen Praxis „TrauDichWas“  als systemischer Berater eng und integrativ mit dem lerntherapeutischen Zweig zusammen.

Kontaktdaten für Informationen und Terminvereinbarung:

Telefon 0461. 909 606 88
E-Mail  ralf.steinert@traudichwas.de

Telefonische Sprechzeit: freitags von 15.00 bis 16.30 Uhr.

Ausserhalb dieser Zeit können Sie Ihre Nachricht auf der Mailbox hinterlassen. Ich melde mich schnellstmöglich bei Ihnen.